Studienprogramm

Das Masterstudium läuft über 2 Jahre und umfasst 120 ECTS-Leistungspunkte (LP). Das erste Studienjahr dient, aufbauend auf der grundlegenden Bachelor-Ausbildung, der Vertiefung des fächerspezifischen Wissens. Dabei nehmen aktive Lehrformen wie Seminare, Übungen und Praktika einen breiten Raum ein. Zwei Grundmodule mit jeweils 10 LP zur Evolutionstheorie bzw. zur Evolutionären Biologie werden von allen Studierenden des Studiengangs belegt. Die restlichen 40 LP des ersten Studiengangs werden normalerweise durch Aufbaumodule innerhalb der drei Fachrichtungen Spezielle ZoologieBiodiversität & Evolution der Pflanzen oder Ökologie belegt, wobei es innerhalb der Fächer noch die Möglichkeit zu einer weiteren fachlichen Spezialisierung gibt. Nach Rücksprache mit dem Betreuer der Master-Arbeit ist es auch möglich, Aufbaumodule aus den drei MEES Fachrichtungen zu kombinieren oder Module aus einem anderen biologischen oder z.B. geowissenschaftlichen Master-Studiengang zu belegen. ECTS-Leistungspunkte, die durch Studienleistungen im Ausland erworben wurden, werden in der Regel anerkannt, wobei ein Teilstudium im Ausland erwünscht ist und entsprechend gefördert wird.

Das zweite Studienjahr dient der Anfertigung der Masterarbeit und umfasst ein Vertiefungspraktikum mit 30 LP für die praktischen Arbeiten und die Abfassung der Masterarbeit mit Datenauswertung und Schreiben von ebenfalls 30 LP. Masterarbeitsthemen, die Freilandarbeiten umfassen oder an die Vegetationsperiode gebunden sind, können bereits im Sommersemester des ersten Studienjahres begonnen werden. Neben dem Angebot an Masterarbeitsthemen an den drei beteiligten Instituten können Arbeiten auch extern z.B. an einem der außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Jena oder bei einem der vielen Kooperationspartner im In- und Ausland angefertigt werden.

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen:
Studien-und Prüfungsamt der Biologisch-Pharmazeutischen Fakultät